Erfahrungen - Aktuelles

Aktuelles

Hier werden Sie über wichtige Themen, die unsere Praxis betreffen, informiert.

Artikel

Auf dieser Seite könne Sie Artikel zu medizinisch wichtigen Ereignissen nachlesen.

Coronavirus

Mittwoch, den 18. März 2020

Das System der staatlich organisierten Gesundheitsversorgung ist offensichtlich mit dem Auftreten der Erkrankungen durch einen Coronavirus überfordert. Dieses ist deutlich erkennbar an dem Fehlen von sachdienlichen Hinweisen für die Bevölkerung, sich selbst im Erkrankungsfall zu behandeln. Nur die dadurch entstehende Angst führt zu panischen Reaktionen (Pandemie)! Erkrankungen durch das Coronavirus sind vergleichbar mit den bekannten Symptomen von anderen grippeähnlichen Viruserkrankungen. Alle Maßnahmen der staatlich organisierten Gesundheitsvorsorge verfehlen eine Behandlung der Ursache und es mangelt an wirksamen Medikamente gegen die Vermehrung des Virus und es fehlen die Medikamente zur passiven Immunisierung.

Werdet selbst aktiv! Nur jeder selbst kann sich aktiv gegen das Virus schützen! Aus Ganzheitlicher Sicht stehen ausreichende Möglichkeiten zur Verfügung, um sich aktiv gegen das Virus zu immunisieren! Stärkt die Körpereigene Abwehr durch Entspannung in gesunder Umgebung durch Bewegung in Frischer Luft, durch Durchblutungsfördernde Maßnahmen wie wechselwarme Dusche, Sauna oder Training bis zum Schwitzen!

Hygiene, regelmäßige gesunde Ernährung, Harmonisierung von Körper und Geist in reizarmer Umgebung und erholsamer Schlaf geben dem Organismus die Möglichkeit, sich selbst zu optimieren! Bei Reizungen der Atemwege helfen wie bei allen Grippesymptomen Inhalationen mit Kamillentee, Gurgeln mit Salbei,  Ingwerwasser oder einem Sud aus geschrotetem Pfeffer. Nasenspülungen und Halswickel sowie Einreibungen mit ätherischen Ölen unterstützen die Selbstreinigung der Atemwege. Das Fieber als natürliche Abwehrkraft sollte erst bei erheblicher Beeinträchtigung des Wohlbefindens unterdrückt werden wenn kühlende Umschläge und reichliches Trinken keine Besserung bringt. Kurkuma ist das effektivste pflanzliche Antibiotikum! Zwei bis dreimal täglich eine Messerspitze in etwas Honig verrührt eingenommen, bremst das Virus in seiner Vermehrung! Stark wirksame Schmerzmittel wie Ibuprofen oder Kortison sollten vermieden werden, da sie die Körpereigene Abwehr hemmen. Alternativen sind Paracetamol und Aspirin. Bei Vorerkrankungen oder Komplikationen wendet Euch bitte an den Hausarzt oder an den Kassenärztlichen Bereitschaftsdienst. Also abwarten und Tee trinken!

Mit freundlichen Grüßen

Rainer Löwe

Coronavirus Pandemie

Freitag, den 20. März 2020

Was ist ein Coronavirus ?

Ein Coronavirus ist ein Virus welches im Elektronenmikroskop ähnlich wie eine Krone aussieht.

Viren sind Eiweißstrukturen welche sich selbst nicht bewegen können und sich deshalb selbst auch nicht vermehren können.

Ein Virus kann sich nur in einer anderen lebenden Zelle vermehrt werden indem es sich in die Steuerung der Wirtszelle einschleust.

Jede körpereigene Zelle schützt sich vor dieser Fremdsteuerung durch ein Immunsystem aber das Immunsystem muss diese Funktion erst einmal erlernen und Fremdzellen erkennen.

Je nach Gesundheitszustand findet dieser Lernprozess mehr oder weniger heftig statt aber er muss in jedem Fall stattfinden sonst ist der Körper nicht gegen Viren geschützt.

Dieser Prozess der Immunisierung findet überall und in jedem Organismus der Welt und zu jeder Zeit statt!

Niemand kann an einer Viruserkrankung sterben!

Nur einzelne Zellen eines Organismus können durch Virusbefall absterben und niemals der ganze Organismus!

Selbst der heimtückischste aller bekannten Viren, das AIDS-Virus hat bisher keinen einzigen Menschen getötet!

Der Mensch erkennt nur, was er erkennen will!

Alle Menschen mit AIDS-Virus, welche gestorben sind, sind an einer Bakterieninfektion verstorben!

Bakterien dringen in die entstandene Wunde an der Körperoberfläche ein und vermehren sich im Wirtskörper ungehindert weil sie sich selbst vermehren können!

Alle Menschen welche bisher angeblich an einer Coronaviruserkrankung gestorben sein sollen, sind in Wirklichkeit an einer Bakteriellen Infektion gestorben!

Die dramatisch erhöhte Häufung von Sterbefällen von an Coronavirus befallenen Patienten findet sich in italienischen Krankenhäusern!

Die höchste Rate von multiresistenten Patienten in Krankenhäusern findet sich ebenfalls in Italien!

Multiresistent wird ein Patient, wenn seinem Körper zuviel Antibiotika zuführt werden als Medikament oder über die Nahrungskette!

Durch Antibiotika werden nur empfindliche Bakterien zerstört und nur Bakterien welche eine Immunität gegen Antibiotika erlernt haben, überleben weiter!

Die Sterblichkeitsrate aller Viruserkrankten korreliert eindeutig mit dem Prokopfverbrauch an Antibiotika!

Die Zahl der veröffentlichten Erkrankungsfälle korreliert eindeutig mit der Zahl der getesteten Personen und die Zahl der registrierten Todesfälle getesteter Patienten korreliert mit der Zahl der Stationären Behandlungen in Krankenhäusern!

Die Zahl der Viruserkrankungen ist klimatisch bedingt und ist jedes Jahr in allen benachbarten Länder annähernd gleich!

Dieses wird sich immer erst am Ende der Saison auch statistisch nachweisen lassen!

Die Zahl der Sterbefälle nach Viruserkrankungen korreliert mit der Zahl der Multiresistenten Keime im Lebensraum des Patienten und mit der Jahreszeit!

Aber gerade dieses will die Wissenschaft selbst nicht sehen und nicht erkennen lassen weil dann die Notwendigkeit von Wissenschaft sich selbst in Frage stellt!

Persönliche Hygiene und die persönliche Gesunde Lebensweise ist die beste Vorbeugung von Komplikationen durch Viruserkrankungen!

Dr. Rainer Löwe

Artikel Ostseezeitung 14.11.2020

Donnerstag, den 31. Dezember 2020

Fragen

Donnerstag, den 31. Dezember 2020

Soll ich mich gegen Corona impfen lassen?

 

Aus Ganzheitlicher Sicht bedeutet Immunität wörtlich: in meinem Körper bestimme ich allein.

Impfung ist eine Verletzung der Immunität!

In einem gesunden Organismus ist das Coronavirus machtlos.

Wenn ich als Angestellter nicht zur Arbeit gehen wollte, meldete ich mich krank. Als Selbstständiger gab es nur ganz wenige Tage, an denen ich nicht zur Arbeit gehen konnte!

(Niemals kann man gegen seinen eigenen Willen krank sein!

Krank ist man nur, wenn man es selbst will!)

Die ärztliche Notwendigkeit einer Impfung kann nur für jeden Patienten individuell durch einen erfahrenen Arzt festgestellt werden!

Dazu ist eine ärztliche Diagnose nach einer gründlichen Untersuchung zwingend notwendig!

Eine Impfung ist ärztlicherseits indiziert bei einem außergewöhnlich hohem Infektionsrisiko oder bei fehlender Gesundheit oder bei beidem!

Aus der Sicht des einzelnen Bürgers ist es notwendig, beide Risiken zuerst für sich selbst verantwortungsvoll abzuwägen!

Fehlende Gesundheit erhöht das Risiko von Nebenwirkungen der Impfung erheblich!

 

 

Ist das Covid19Virus gefährlich?

 

Covid-19 ist ein toter Eiweißkörper.

Dem Virus fehlen die Eigenschaften des Lebens!

Viren können sich selbst nicht bewegen, sich selbst nicht vermehren und haben keinen eigenen Stoffwechsel.

Viren sind Zellgifte und wirken ähnlich wie zum Beispiel Pilzgifte.

Einige Organismen sind dagegen immun und andere weniger.

Die Erfahrungen der Ärzte aus Wuhan sagen: das Virus kann man nicht beherrschen.

Das Tragen von Masken ist gegen das Virus selbst unwirksam weil es deutlich kleiner ist als die Maschenweite von Stoffmasken.

Die Maßnahmen des sogenannten Lookdown können nur vor Tröpfcheninfektionen schützen.

Tröpfcheninfektionen sind Übertragung von Krankheiten durch Körperflüssigkeiten!

Allgemeine Hygienemaßnahmen reichen erfahrungsgemäß aus, um sich vor der Übertragung von Infektionskrankheiten zu schützen.

 

 

Ich habe Angst vor den schrecklichen Bildern aus Bergamo und vor den Bildern aus voll belegten Intensivstationen!

 

Die Bilder aus Bergamo, so wie sie verbreitet werden, haben das Ziel Angst zu verbreiten.

Ich war selbst in Norditalien und alle Menschen, mit denen ich über diese Bilder gesprochen habe, haben mir dieses bestätigt!

Die Bevölkerung Norditaliens besteht vorwiegend aus Katholiken. Für einen Menschen mit katholischem Glauben ist eine Feuerbestattung nicht erlaubt, weil sie an die Auferstehung glauben.

Die Regierung Norditaliens hat angewiesen, alle coronapositiv  getesteten Leichen zu verbrennen obwohl die Infrastruktur dazu nicht vorhanden war.

Die Gesamtsterblichkeit 2020 unabhängig von der Sterbeursache in Italien, Deutschland, Österreich und Schweden liegt in allen Ländern deutlich unter dem Vorjahreswert.

Ich habe selbst als Arzt auf Intensivstationen gearbeitet.

Ich habe selbst erfahren, dass es Tage gibt an denen das Personal an die Grenze seiner Leistungsfähigkeit kommt zum Beispiel nach Massenunfällen und ich habe Wochen erlebt, in denen regulär stundenweise nur postoperative Patienten mit Risikofaktoren betreut wurden.

Nie habe ich erlebt, dass gesagt wurde: wir schaffen das nicht!

Und immer ist die notwendige Erfahrung vorhanden in allen Situationen eine Lösung zu finden außer wenn sich Angst ausbreitet unter den Entscheidungsträgern!

Die Angst ist stets nur in die Zukunft projiziert denn in der aktuellen Situation wird immer das Notwendige getan!

 

 

Kann man an Covid-19 sterben?

 

Nein, an dem Coronavirus allein kann man nicht sterben!

Erkrankungen durch spezielle Coronaviren ähneln denen anderer Erkältungskrankheiten.

Für einen Tod durch Coronaviren gibt es weltweit keinen Diagnoseschlüssel (ICD).

Wenn Gesundheit ein Gefäß ist und Krankheit eine Flüssigkeit so kann ein Gesunder Körper viel vertragen.

Ist das Gefäß bis zum Rand mit Flüssigkeit gefüllt so kann nur ein einziger Tropfen ausreichen um die Flüssigkeit zum Überlaufen zu bringen!

Die exakte ärztliche Diagnose der Sterbeursache bei Coronaerkrankten ist Organversagen!

 

 

Wie kann man sich mit allgemeinen hygienischen Maßnahmen selbst vor Viruserkrankungen schützen?

 

Im Äußeren ist in einer Erkrankungswelle Schleimhautkontakt zu vermeiden und ein Schutz vor Tröpfcheninfektionen!

Im Inneren sind ergänzend zu einer gesunden Lebensführung abhärtende Maßnahmen wie Sport, Meditation und Bewegung an Frischer Luft angeraten. Lokale Maßnahmen wie Gurgeln,

Nasenspülungen, Inhalationen, Einreibungen, Halswickel, Sauna, Schwitzen und  Bettruhe sind angemessen und sofort bei der Wahrnehmung von Erkältungsreizen einzusetzen.

Bei andauernden Symptomen ist ein Arzt zu konsultieren!