Willkommen - Was bedeutet Ganzheitliche Medizin?

Jede Krankheit hat eine energetische Ursache

Ganzheitliche Medizin bedeutet, die Ursache von Krankheit in einem geschlossenem Kreislauf der Energie zu sehen. Gesundheit ist das "Rundlaufen" dieses Kreislaufes.

Das, was wir gewöhnlich als Krankheit bezeichnen, ist eigentlich nur ein Krankheitssymptom. Genauso, wie es nur eine Gesundheit gibt, kann man auch nur von einem Kranksein des Organismus sprechen. Die Störung des Energiekreislaufes kann auf sehr unterschiedlichen Ebenen des Organismus stattfinden, wie der Zellebene, Organstörungen, funktionelle Störungen von Organsystemen, Störungen der Durchblutung, energetische Störungen bis zu psychogenen Störungen und vieles andere mehr.Die klassische Medizin beschränkt sich häufig darauf, die Krankheitssymptome am Ort des Entstehens zu behandeln und schenkt dem gesamten Menschen und der Ursachenkette zu wenig Beachtung. Durch große wissenschaftliche Anstrengungen stehen dem Arzt zwar hochwirksame Medikamente und Methoden zur Verfügung, aber dadurch hat sich die Gesundheit der Bevölkerung in den letzten Jahrzehnten nicht gebessert, sondern im Gegenteil hat die Zahl der Erkrankten dramatisch zugenommen.

Durch ganzheitliche Behandlungskonzepte wie Ernährungsberatung, Stoffwechselführung, Beseitigung von funktionellen Störungen und energetischen Balancierungen gelingt es nachhaltig, den gesamten Organismus in Harmonie zu bringen, bei weitgehendem Verzicht auf nebenwirkungsbehafteten Medikamenten.
Schon der griechische Arzt Hippokrates wußte 400 Jahre vor Christus:

„Gesundheit ist der beste Schutz vor Krankheiten“